AAI Aachen Köln ausbildung Fortbildung Weiterbildung

Im September 2020 ist das neue Gesetz zur Reform der Psychotherapie-Ausbildung in Kraft getreten, durch das die Psychotherapie-Ausbildung grundlegend neu geregelt wurde. Die Gesetzesreform hat u.a. zur Folge, dass Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen, die ihr Psychologie-Studium nach dem 01.09.2020 aufgenommen haben, anders als vorher, nun nicht mehr die Möglichkeit haben, sich über eine postgraduale Aus- oder Weiterbildung zur approbierten Psychotherapeutin bzw. zum approbierten Psychotherapeuten weiter zu qualifizieren.

Wir möchten in unserer Studie von daher der grundsätzlichen Frage nachgehen, inwiefern sich hierdurch das Berufsbild von Psychologiestudentinnen und -studenten an Fachhochschulen verändert hat bzw. aktuell verändert. Insbesondere würden wir gerne über folgende Aspekte mehr erfahren:

  • Was bedeutet es für die Psychologiestudentinnen und -studenten an Fachhochschulen, die ihr Psychologiestudium nach dem 01.09.2020 begonnen haben, dass ihnen der psychotherapeutische Bereich jetzt verschlossen bleibt?
  • Welche Berufsbilder sind für Psychologiestudentinnen und -studenten an Fachhochschulen nun bzw. stattdessen attraktiv und welche nicht?
  • Welche Vorstellungen / welches Bild haben Psychologiestudentinnen und -studenten an Fachhochschulen vom Beruf des psychologischen Beraters bzw. von Weiterbildungsmöglichkeiten in diesem Bereich und wie attraktiv oder unattraktiv sind diese?

Die Erforschung dieser Fragestellungen ist sowohl für Fachhochschulen, die Psychologie-Studiengänge anbieten, von Bedeutung als auch für Weiterbildungsinstitute wie das Alfred-Adler-Institut Aachen-Köln, damit sie ihr Lehrangebot an die veränderte Berufssituation und Bedürfnislage ihrer Studierenden anpassen können.

 

Leitung: Prof. Dr. Dominic Gansen-Ammann (Köln)

Wissenschaftliche Begleitung: Dr. phil. Stefan Nauenheim

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

Prof. Dr. Dominic Gansen-Ammann (Projektleiter)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!