AAI Aachen Köln ausbildung Fortbildung Weiterbildung

Kooperierende Einrichtung: Institut für Psychologie der Universität Kassel

Projektleitung: Prof. Dr. Cord Benecke, Universität Kassel

Verantwortlicher Projektmitarbeiter: Dr. Matthias Volz, Universität Kassel

Mitarbeit: Ambulanz und Ausbildungskandidat*innen des Alfred-Adler-Instituts Aachen-Köln e.V.

 

Mit unserer Ambulanz nehmen wir, zusammen mit anderen Ausbildungsinstituten aus dem gesamten Bundesgebiet, an dem QVA-Projekt des Instituts für Psychologie der Universität Kassel unter Leitung von Prof. Cord Benecke teil, in der die „(Q)ualitätsmerkmale und (V)ersorgungsrelevanz psychoanalytischer (A)usbildungsinstitute“ untersucht wird.

 

Kurzbeschreibung des Projekts

Alle psychotherapeutischen Ausbildungsinstitute verfügen über Ausbildungsambulanzen, die gemäß § 117 SGB V zur PatientInnen-Behandlung ermächtigt sind: Ausbildungsteilnehmer*innen führen hier im Rahmen der „praktischen Ausbildung“ Patient*innenbehandlungen unter Supervision durch. Da alle Ausbildungsteilnehmer*innen mindestens 600 Stunden Behandlung unter Supervision durchführen, ist davon auszugehen, dass die Ausbildungsambulanzen nicht unerheblich zur ambulanten psychotherapeutischen Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland beitragen. Es ist weiterhin davon auszugehen, dass wesentlich mehr Patient*innen in den Ausbildungsambulanzen vorstellig werden, als von den Ausbildungsteilnehmer*innen im Rahmen der praktischen Ausbildung unter Supervision behandelt werden. Die Ausbildungsambulanzen haben damit gewissermaßen nebenbei eine Lotsenfunktion für die Patient*innen, indem diese an entsprechende Behandler*innen oder Einrichtungen vermittelt werden. Die Ausbildungsambulanzen erfüllen damit also drei wesentliche Funktionen: Ausbildungsfunktion, Lotsenfunktion und Versorgungsfunktion. Diese Funktionen wurden bisher kaum wissenschaftlich untersucht. In dem QVA-Projekt werden nun erstmals zentrale Aspekte der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität dieser Ausbildungsambulanzen erfasst.

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter https://www.qva-projekt.de/

 

Bei Fragen wenden Sie gerne an: Prof. Dr. Cord Benecke (Projektleitung), Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0561-804-3630, oder Dr. Matthias Volz (verantwortlicher Projektmitarbeiter), Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!